10.000 Besucher pro Tag – Finale

In unserem ersten Teil wurden die Vorbereitungen und die ersten wesentlichen Schritte aufgezeigt, um einen Besucherstrom von 10.000 (zehntausend) Besucher am Tag zu generieren. Dabei wollen wir von künstlich erzeugten Besucherstrom wie Link- oder Bannertausch verzichten. Mit legalen Mitteln lässt sich auf Dauer gesehen, mehr Erfolg einfahren. Webseite und Content wurden bereits erstellt, ebenso wurden eingehende Links gesetzt und das Projekt bei den wichtigsten Suchmaschinen angemeldet. Nun geht es darum, den Besucherstrom in die Höhe zu treiben.

Aktiv an Diskussionen teilnehmen

Schreiben Sie sich in den Foren, Blogs und Communityportalen ihrer Mitbewerber und Konkurrenten ein. Und nehmen Sie aktiv an der Diskussion teil.

Dies hat mehrere Vorteile für Sie:

  • oft können Sie einen Link zu ihren Webseiten, z.B: in der Signatur hinterlassen
  • Sie gewinnen Fachwissen und werden als Autorität anerkannt
  • Sie gewinnen Freunde und eventuell sogar Förderer
  • Sie gewinnen neue interessante Linkpartner
  • Sie erhalten viele Ansatzpunkte für neue Themen und Artikeln für ihre Webseite

Wichtig ist, dass Sie aktiv daran teilnehmen.
Nur Lesen bringt Sie nicht weiter. Helfen Sie den Leuten, geben Sie qualifizierte Aussagen von sich, bestätigen oder korrigieren Sie die Aussagen.

Notizen und Merkhilfen

Schreiben Sie sich alles, worüber Sie schreiben könnten, mittels Stichwörtern auf. Verfallen Sie nicht in den Irrglauben sich alles merken zu können. Sie werden erstaunt sein, was für eine Fülle von Artikeln sich dadurch ergeben.

Logfiles und Statistik kontrollieren

Nach 3 Monaten kann man schon leicht erkennen, welche Seiten von Suchmaschinen (Spider) erfasst wurden, und welche nicht.  Woher die Besucher kommen, welche Seiten Einstiegsseiten oder Ausstiegsseiten waren, und nach welchen Keyword gesucht wurde.

Vergewissern Sie sich, dass die Spider die komplette Seite durchsuchen. Wenn nicht alle Seiten durchsucht werden, deutet dies oftmals auf eine fehlerhaft Verlinkung oder doppelten Content hin.

Betrachten Sie welche Keyword die Leute benützen. Welche Seiten am meisten aufgerufen werden. Gibt es spezielle Suchwörter, welche oft verwendet werden? Wenn ja, publizieren Sie weitere Seiten mit diesen Suchwörtern. Gibt es Suchmaschinen welche SIe nicht indizieren? …

Logiles und Statistik kontrollieren gehören zu ihren regelmässigen Aufgaben.

Verzeichnisse

Jetzt haben Sie es auch leichter, nachdem ihre Webseiten bereits im Index von den Suchmaschinen sind und Sie bereits einigen Content aufweisen können, bei den grossen Verzeichnissen aufgenommen zu werden. Hervorzuheben sind vor allem die Verzeichnisse DMOZ und Yahoo.

Verfallen Sie bitte nicht in den Irrglauben, sich bei all den unnötigen Verzeichnissen anzumelden, welche keinen Pagerank odgl. aufweisen. Google & Co werden in Zukunft „no-name“-Verzeichnisse kaum mehr berücksichtigen. Suchen Sie sich 5-10 grosse und gut platzierte Verzeichnisse aus.

Content publizieren

Ab den dritten Monat sollten Sie jeden Tag mindestens 1-2 Artikeln veröffentlichen. Suchmaschinen wie Google lieben Inhalt. Content ist der absolute King. Wie bereits im vorherigen Artikel beschrieben, sollte der Artikel einen Umfang von mindestens 200-500 Wörtern besitzen. Spätestens jetzt werden Sie froh sein, dass Sie so viel Zeit in Foren und Blogs verbracht haben. Sie haben nun genügend Stoff, über den Sie schreiben können.

Nach einem Jahr haben Sie weit über vierhundert Seiten. Durch die Masse an Inhalt werden Sie mit vielen Keywords bei den Suchmaschinen vertreten sein. Das gibt ihrem Projekt eine zusätzliche Stabilität und sorgt für einen breit gefächerten Besucherstrom, welcher auf ihren Seiten die meisten Informationen findet, welcher er sucht.

Sie werden nun über ein excellentes Ranking bei den Suchmaschinen und über genügend Besucher verfügen. Eine Zusammenfassung und weitere Infos finden Sie in umserem Fazit.

Eine Antwort zu “10.000 Besucher pro Tag – Finale”

  1. Sehr interessanter Bericht. Werde jetzt öfter mal vorbeischauen.

    LG aus Berlin