WP: Permalink-Struktur nachträglich ändern

Speziell ältere WordPress-Installationen weisen noch eine komplexe Linkstruktur ala “../Tag/Monat/Jahr/index.html” auf.

Eine Änderung dieser Linkstruktur auf eine besser lesbare Linkstruktur (z.B: “/%postname%/“) ist zwar recht simple (Einstellungen > Permalinks), führt aber unweigerlich bei Aufruf der alten Permalinks zu 404-Fehlermeldungen. Sprich die Seite wird nicht gefunden. Den ganzen Artikel lesen »

WP: erfolgreiche HTML5 Validierung

HTML5 erlebt dank Smartphones & Co einen rasanten Aufstieg. Da die Browser neuerer Generation schon einen Grossteil der html5 spezifischen Tags darstellen können, gibt es fast keinen Grund, Webseiten noch mit den alten Standards zu programmieren. Auch mit WordPress lassen sich html5 basierende Webseiten erstellen. Einziger Wermutstropfen ist die nicht korrekte Validierung der WordPress-Seiten nach dem W3C-Standard. Den ganzen Artikel lesen »

Umstellung auf html5

Im Zuge der Modernisierung der Webseite Webmasterfind.de haben wir unsere Homepage auf html5 aktualisiert. Ältere Browser, vor allem der internet Explorer 7-8, sollten diese Internetauftritt zwar korrekt darstellen können, es wird aber empfohlen auf die aktuellste Version upzudaten. Allein schon wegen Viren & Co. In den nächsten Wochen darf auch mit neuen Artikel zu html5, Responsive Webdesign, mobiles Webdesign und App-Erstellung auf Basis von html5 gerechnet werden.

Blogger müssen Werbung kennzeichnen

Die amerikanische Kontrollbehörde Federal Trade Commission (FTC) haben neue für Blogger, Facebook und Twitter-User aufgestellt, wonach diese jegliche Form von Werbung klar auszeichnen müssen. Damit wird gegen eine, vor allem im amerikanischen Raum häufig praktizierte Unsitte vorgegangen, den Surfer zu täuschen. Mit Strafen bis 11.000 Dollar ist zu rechnen.

Den ganzen Artikel lesen »

Google Rechenzentrum

Wer glaubt, man könne einfach auf die Schnelle eine weitere Suchmaschine ala Google programmieren und dies vielleicht auch noch auf einen normalen Miet-Webspace, sollte mal einen kleinen Rundgang durch eines der Rechenzentren von Google machen. So wie es aussieht, könnte es das Geldbörserl schwer belasten. ;-)

Den ganzen Artikel lesen »

Open Source hat auch in der Krise Zukunft

Die Entwicklung von leistungsfähigen IT-Produkten verschlingt Unmengen an Finanzmittel. Dann folgt ein Testlauf um die angebotenen Lösungen den praktischen Anforderungen anzupassen. Das Resultat sind kostenintensive und damit teure Produkte da die Aufwendungen der Entwicklung von den Unternehmen ja in irgendeiner Form weitergegeben werden müssen.
Den ganzen Artikel lesen »

Browser aus Metall

ironbrowseGoogle hat letztes Jahr mit dem Auftritt seines Browser’s Chrome für viel Aufsehen gesorgt. Dabei hat die Neuentwicklung stark polarisiert. Während einige vom schlanken und unkomplizierten Auftritt der Software begeistert waren, haben Viele die starken Tendenzen zum “Nach-Hause-Telefonieren” von Chrome bemängelt. Zu Offensichtlich war die Absicht von Google mit Hilfe von Chrome die ohnehin schon gigantischen User-Datenbanken des Konzerns mit Suchgewohnheiten und Profilen weiter und effizienter zu versorgen.

Den ganzen Artikel lesen »