Microsoft IE 7 liest AJAX

Die neue Version des Internet Explorers 7 unterstützt nun Ajax auch ohne der eigeschalteten Komponente ActiveX. Ajax, welches zu den Web2.0 Anwendungen gehört, verwendet neben JavaScript auch die Technologie XMLHTTP, um Webseiten interaktiver zu gestalten. Microsoft schrittweise Abkehr von ActiveX Komponenten kann man nur begrüssen.
Via Golem und RSS Blogger

Firefox mit 20 Prozent Marktanteil

Firefox Laut des französischen Webmarketing Unternehmens XiTi surfen bereits mehr als 20 Prozent aller Europäer mit den Mozilla Browser Firefox. In Deutschland sollen es bereits bis zu 30 Prozent sein, während in Österreich sich nur knapp 20 Prozent für den Firefox begeistern können. Noch dünner ist Firefox in der Schweiz besiedelt; dort verwenden nur knapp 17 Prozent aller Internetuser den Mozilla-Browser. Auf unseren Seiten beträgt der Anteil der Firefox-User bereits 35 Prozent.

Must-have Firefox, Thunderbird Erweiterungen

Der Browser Firefox und der Emailclient Thunderbird aus dem Hause Mozilla lassen sich hervorragend mit Plugins erweitern. Golem.de führt in regelmässigen Abständen eine Best-of-Liste der beliebtesten und sinnvollsten Erweiterungen an, welche sich kein User entgehen lassen sollte. Durch diese grosse Funktionsvielfalt ist es nicht verwunderlich, dass beide Produkte ungebrochen neuen Zulauf erhalten, und die nun doch recht antiquarischen Microsoft-Produkte, alt aussehen lassen.

Browser Geschwindigkeitstest

Die Jungs von HowToCreate haben gängige Browser unter verschiedenen Plattformen auf deren Geschwindigkeit überprüft. Gemessen wurden der Kalt- und Warmstart, die Render-Geschwindigkeit von CSS-Daten und Tabellen, die Schnelligkeit der Scriptausführung, der Umgang mit mehreren Bildern sowie die Darstellung der Seiten aus dem History-Verzeichnis. Es wurden dabei alle bekannten und unbekannten Browser überprüft, wie Firefox, Mozilla, Safari, Internet Explorer, Opera, Konqeror, Camino, OmniWeb, iCab, WebTV Viewer, Clue und noch einige andere. Ein Gesamtsieger wurde allerdings keiner gekrönt, da die Browser von jedem User anders eingesetzt werden, und die einzelnen Ergebnisse nur einen Richtwert darstellen.

Google bietet zwei neue Firefox Erweiterungen an

Google stellt zwei neue Erweiterungen für den Browser Firefox zur Verfügung. Die eine Erweiterung ermöglicht einen einfachen Zugriff auf Blogger Kommentare und erleichtern das Schreiben neuer Kommentare, die andere Erweiterung soll Schutz vor Phishing-Angriffen bieten, indem Google die jeweiligen angesurften Seiten mit einer Blackliste vergleicht. Beide Erweiterungen liegen im Beta-Modus vor und funktionieren erst mit Firefox ab der Version 1.5.
Via golem.de

Firefox 1.5 Finale Version

Nach drei Release Candidate Versionen ist nun der Browser Firefox in der finalen Version erschienen. Nicht nur das Surfen soll mit dem neuen Firefox schneller sein, sondern auch die Bedienung soll sich verbessert haben. Erweiterte Vorwärts- und Rückwärtsbuttons sollen für mehr Komfort sorgen und Tabs lassen sich nun per drag & drop neu anordnen. Auch der Popup-Blocker wurde überarbeitet. Die überarbeitete Gecko-Rendering-Engine in Firefox 1.5 unterstützt nun neben den Webstandards SVG, JavaScript 1.6 auch CSS2 sowie CSS3. Das Update kann ab sofort auf den Webseiten des Entwickler heruntergeladen werden.

Tooltipp: Browserpool

Das Kölner Softwarefirma Primosys GmbH stellt mit seinem Dienst BrowserPool ein speziell für Webseitendesigner entwickeltes Tool zur Verfügung. Damit lassen sich die entworfenen Webseiten rasch auf eine korrekte Darstellung mit den verschiedensten Browsern und Betriebssystemen überprüfen, ohne diese selbst zu besitzen. Da es sich um einen Live-Test handelt können alle Funktionen, wie z.B. eine Roll-over Navigation, auch wirklich geprüft werden.

Update Firefox 1.5 RC3

Das vermutlich letzte Update vor der finalen Version des beliebten Firefox-Browser kann seit heute früh vom Server geladen werden. Laut Changelog wurden bei diesem Release Candidate nur zwei kleinere Fehler behoben. Die finale Version Firefox 1.5 soll noch vor Ende Novenber erscheinen.

Firefox holt weiter auf

Der Browser Firefox von Mozilla konnte sich in den letzten Monaten weiterhin Marktanteile sichern. Einer letzten Umfrage zufolge benützen bereits 11.5 Prozent aller Internetuser den revolutionären Browser. Zur Zeit versucht Microsoft krampfhaft die Fehler der vergangenen Jahre auszumerzen, damit der InternetExplorer endlich Webseiten, welche nach den derzeitig gültigen Richtlinien erstellt wurden, richtig darstellt. Punkto Sicherheit und Erweiterbarkeit ist für uns Firefox seit längerem die Nummer eins.

SEO-Links

Ein recht brauchbares Tool für Suchmaschinen Optimierer bietet WebmasterBrain mit dem Firefox Plugin SEO-Links. Damit lässt sich durch einfaches Berühren eines bestimmten Links die Linkpopularität und die Positionierung des Keyword in den Suchmaschinen Yahoo, MSN und Google ermitteln.