Linked-In in deutsch

Lange angekündigt, nun ist es wo weit. Der amerikanische Konkurrent zu der Business-Plattform Xing, Link-In, erscheint nun auch mit deutscher Oberfläche. Immerhin wolle man laut Europa Chef Kevin Eyres die Zahl deutschsprachiger User von derzeit 500.000 noch heuer mehr als verdoppeln, wie man im internen Blog ankündigte. Ein ehrgeiziges Ziel, kann doch der bisherige Quasi-Monopolist Xing derzeit knapp 3 Millionen User aufweisen. Die neue Konkurrenz könnte beiden gut tun, und neuen Schwung in den Laden bringen.

46.902,- Euro

Läppische 46.902,- Euro wurden nun letzten Endes für von Robert Basic gegründeten Blog basicthinking.de geboten. Ersteigert hat den Weblog ein relativ unbekanntes (zumindest für mich) Providerunternehmen für Root-Server namens Serverloft.de. Für Serverloft sicher ein gutes Geschäft, ob Robert Basic mit dem Preis happy ist darf bezweifelt werden. Nach Abzug der Ebay-Gebühren und Steuern bleibt da nicht mehr allzu viel übrig.

Den ganzen Artikel lesen »

Verkauf von BasicThinking.de – die Risiken

Mehr oder weniger doch überraschend wird der wohl bekannteste deutschsprachige Blog Basicthinking.de per Ebay heute im Verlauf des Tages zum Verkauf freigegeben. Fans von Robert Basic müssen laut Eigenaussagen aber nicht verzweifeln, schliesslich sei bereits ein neues Projekt in Planung. Was nur überrascht, ist, obwohl Robert Basic zu den A-Bloggern (dt.: bekanntesten Bloggern) im deutschsprachigen Raum gehört, dass die Seiten kaum nennenswerten Profit abwerfen.

Den ganzen Artikel lesen »

Mac OSX 10.5.6

Ab sofort steht das neue Betriebssystem in der Version Mac OS X 10.5.6 zum Download zur Verfügung. Neben zahlreichen Verbesserungen und Bug-Beseitigungen wurde aber auch wieder im Namen der Sicherheit viel herumgepfuscht. So sollten vor allem iPhone Besitzer, welche das Handy per Jailbreak geöffnet haben, von diesem Betriebssystem absehen, da die USB-Ports verändert wurden und derartige Handys nicht mehr im Device-Firmware-Update-Modus (DFU) erkennt werden.

iPhone: Copy-and-paste

Keiner versteht, warum Apple gerade diese Funktion noch nicht eingeführt hat, jetzt jedoch dürfte es zumindest ein Plugin namens Pastebud geben, welches Copy & Paste zwischen Safari und Mail ermöglicht. Das Service ist werbefinanziert, gegen eine Gebühr von 5 Dollar kann man die Werbung ausblenden.

PayLife als Paradies für Betrüger

Kriminelle dürften mit dem österreichischen Zahlungsanbieter PayLife ihre reinste Freude haben. Selten war es so leicht, fremde Girokonten mit Bankomatfunktion für den eigenen Gebrauch bei online Einkäufen freizuschalten. Ein Test des ORF.at und der Journalistenausbildungsklasse Graz zeigte, dass es keine 15 Minuten bis zur Freischaltung eines fremden Kontos seitens PayLife dauerte.

Den ganzen Artikel lesen »

OS 2.2 für iPhone erschienen

Apple hat gestern nacht die neue Version des Betriebssystems für iPhone und iPod freigegeben. Neuerungen sind eher rar, zumindest lässt sich nun die Autokorrektur fix abschalten. Auf eine Copy & Paste Lösung warten die User hingegen noch immer vergeblich.

Redesign Futurezone

Futurezone, ein Ableger des ORFs präsentiert sich seit heute in einem neuen Layout. Mag ja stimmen, dass der Mensch ein Gewohnheitstier ist, und sich bei Änderungen extrem schwer tut. Aber mal ehrlich: ein bisschen mehr Anstrengung der Screendesign-Abteilung hätte sicherlich nicht geschadet.

Photoshop für Smartphones?

Zuerst musste ich doch glatt an eine Hoax-Meldung denken, aber anscheinend plant Adobe wirklich eine eigene Photoshop Version für Smartphones. Trotz der Vielfältigkeit der heutigen Smartphones & Co kann ich mir kaum vorstellen, Bilder halbwegs sinnvoll auf einem Handy zu bearbeiten. Kann aber auch sein, dass man als professioneller Bildbearbeiter zuviel erwartet, was im normalen Alltag nicht von Nöten ist.