WP: Permalink-Struktur nachträglich ändern

Speziell ältere WordPress-Installationen weisen noch eine komplexe Linkstruktur ala „../Tag/Monat/Jahr/index.html“ auf.

Eine Änderung dieser Linkstruktur auf eine besser lesbare Linkstruktur (z.B: „/%postname%/„) ist zwar recht simple (Einstellungen > Permalinks), führt aber unweigerlich bei Aufruf der alten Permalinks zu 404-Fehlermeldungen. Sprich die Seite wird nicht gefunden. Den ganzen Artikel lesen »

WP: erfolgreiche HTML5 Validierung

HTML5 erlebt dank Smartphones & Co einen rasanten Aufstieg. Da die Browser neuerer Generation schon einen Grossteil der html5 spezifischen Tags darstellen können, gibt es fast keinen Grund, Webseiten noch mit den alten Standards zu programmieren. Auch mit WordPress lassen sich html5 basierende Webseiten erstellen. Einziger Wermutstropfen ist die nicht korrekte Validierung der WordPress-Seiten nach dem W3C-Standard. Den ganzen Artikel lesen »

WP-Bildpfade nach Umzug updaten

Jeder der einmal mit seinem WordPress in ein anderes Verzeichnis wechselt, steht vor dem selben Problem, dass Bildpfade nicht mehr korrekt sind. Während man die URL in der Datenbank schnell manuell updaten kann, kann dies mitunter bei den Bildpfaden recht mühsam sein, vor allem wenn man bereits hunderte Bilder verwendet. Dies lässt sich mit einer Datenbankabfrage recht schnell korrigieren.

Den ganzen Artikel lesen »

WordPress für iPhone

Ab sofort kann für WordPress das iPhone Plugin kostenlos heruntergeladen werden, welches es ermöglicht, direkt über das iPhone seine WordPress Seiten zu aktualisieren. Zur Zeit befindet sich das Plugin aber noch in der Test-Phase und nicht alle Funktionen lassen sich einwandfrei bedienen. So können zwar Bilder publiziert aber nicht die Bildgrösse angepasst werden. Auch mit Umlauten gibt es noch Probleme.

WordPress 2.1

Ab sofort steht eine neue WordPress Version (WP 2.1) zum downloaden bereit. Die neue Version 2.1 löst nun offiziell die 2.0.x ab und wartet mit etlichen neuen Funktionen, wie effizienteren Datenbank Code, Autosave beim Erstellen neuer Beiträge, WYSIWYG-Rechtschreibprüfung, mehr AJAX in den verschiedenen Administrationsbereichen, einem neuen Uploadmanager zum Verwalten von Bilder, Videos und Audiodateien, uvam. auf. Zusätzliche wurden über 500 Bugs beseitigt. Die deutsche Ausgabe dürfte wohl dieses Wochenende erscheinen.

WordPress 2.0.5

Ein weiteres Update von WordPress ist erschienen. Mehr als 60 Bugs wurden laut dem Tracker in der neuen Version der beliebten Weblog-Software behoben. Neue Features sind nicht hinzugkommen. Die Betreiber empfehlen wie gewohnt auf die aktuelle Version upzudaten.

Bilderverwaltung in WordPress

Dass die Bilderverwaltung in WordPress nicht das Gelbe vom Ei ist, ist weitestgehend bekannt. Zum Glück gibt es eine Reihe verschiedener Möglichkeiten die simple Upload-Funktion von WordPress aufzumotzen. Im Grunde gibt es zwei verschiedene Systeme zur Verwaltung der Bilder. Auf dem eigenen Webserver oder bei einem Drittanbieter wie flickr oder allyoucanupload.
Den ganzen Artikel lesen »

WordPress Tastaturkürzel

Das Arbeiten mit Tastaturkürzeln (Shortcuts) kann unter Umständen sehr viel Zeit ersparen, sofern man diese intus hat. Auch für WordPress gibt es eine Reihe unterschiedlicher Tastaturkürzel, welche einem das Formatieren der Artikeln sehr erleichtern. Die meisten der unten angeführten Shortcuts funktionieren sowohl mit den Quicktags, als auch mit dem WYSIWYG-Editor TinyMCE.
Den ganzen Artikel lesen »

WordPress statt CMS

In den letzten Monaten tendiere ich zunehmend stärker in die Richtung, statt aufgemotzte Content Management Systeme das recht simpel gestrickte Weblog-Script WordPress für meine Kunden einzusetzen. Dabei ist in erster Linie nicht unbedingt die Installationsroutine, sondern das Handling für den Kunden ausschlaggebend. Und der Einsatz eines Weblogs als CMS lohnt sich.
Den ganzen Artikel lesen »