Ausblick 2009 – Technische Entwicklungen

Was darf man 2009 erwarten, abgesehen vom Fortbestehen der Wirtschaftskrise und dem Misstrauen in die Finanzwelt? Die Aufsteiger des letzten Jahres im technischen Sektor sind klar und kurz umrissen: Smartphones, allen voran das iPhone vom Apple und das Android-Handy bzw. Betriebssystem von Google &Co haben den Markt ordentlich belebt. Aber auch das Internet, sowie alle daran teilhabenden Unternehmen zählen zu den Gewinnern. Nicht nur durch den Verkauf der Hardware, sondern auch durch den erheblichen, interaktiven Funktionsumfang der Softwarepakete und Netapplikationen und dem dadurch gestiegenen Datenaufkommen lassen 2009 grosses erwarten. Mobiles Web 2.0 eben.
Den ganzen Artikel lesen »

Anonym mit Tor

Wer anonym im Internet unterwegs sein muss oder nicht überall im Netz seine Spuren hinterlassen will ist mit der Software Tor ganz gut aufgehoben. Dazu gibt es speziell für Firefox ein Plugin, zur bequemen Aktivierung bzw. Deaktivierung von Tor. Der Blog i-mehl liefert eine ausführliche Beschreibung zur Installation.

Vorteil Webspace-Reseller

Über die Vorteile, seine unterschiedlichen Domainadressen über einen Domainprovider ala Domaindiscount zu verwalten haben wir bereits einen Artikel verfasst. Das selbe Spiel kann natürlich auch mit den dafür benötigten Webspace gemacht werden. Dafür muss man sich lediglich einen Reseller-Account anschaffen und kann diesen ähnlich einem Subprovider verwalten.
Den ganzen Artikel lesen »

Update Selfhtml 8.1.1

selfhtml LogoSeit heute gibt es eine neue Version der html-Dokumentation SELFHTML. SELFHTML ist eine umfangreiche Dokumentation, welche Informationen zu HTML, CSS, JavaScript, XML sowie zu Themen rund um Webdesign bietet. Gleichzeitig mit der Veröffentlichung der Version 8.1.1 wurde ein Weblog gestartet, um die Meinungen und Vorschläge, welche sich mit der zukünftigen Entwicklung von SELFHTML 9.0 befassen, zu diskutieren.
Gefunden auf golem.de

Jeder zweite Teen im Web aktiv

Laut einer Studie der Pew Internet and American Life Projects stellen bereits mehr als die Hälfte aller amerikanischen Jugendlichen eigenen Inhalt ins Web. Besonders beliebt sind dabei online-Tagebücher und das Erstellen eigener Webseiten zum Austausch von Bildern und selbst zusammengestellter Musik. Diese Masse an aktiven Contentproduzenten wird die Gesellschaftsstruktur und Kultur entscheiden prägen, sind sich Experten einig.