Wong macht sexy

Da schaute ich aber nicht schlecht, als ich einen Werbeflyer mit Slogan Wong macht sexy samt Anhängebuttons von Mr. Wong in meinem realen Postfach entdeckte. Dass mir so etwas zugeschickt wird. Klar der Social Bookmark Dienst, welcher ähnliches wie del.icio.us anbietet, will es seinem grossen Vorbild nachtun und genauso bekannt werden. Ob es mit dieser Aktion gelingt bleibt allerdings fraglich.

Quark XPress 7 da

Ab sofort kann die finale Version der Layout-Software Quark XPress 7 bestellt werden. Neben zahlreichen kleineren Neuerungen wurde vor allem der Workflow und der Umgang mit Bilddateien verbessert. Man darf gespannt sein, ob die neue Version die Talfahrt gegenüber den Konkurrenten Adobe mit seinem Produkt Indesign, stoppen kann.

Microsoft will Berichte zu Office 2007 beeinflussen

Hätte mir doch nie gedacht, dass ich einmal zu Computerbild verlinken werde. Microsoft will anscheinend die Publicity und die Berichterstattung für sein neues Produkt Office 2007 direkt beeinflussen und versucht die Verlage per Vertrag an sich zu binden, sodass Microsoft Mitspracherecht für die Artikeln und Heft-CDs erhält. Wer den Vertrag nicht unterschreibt bekomme keine Vorab Lizenz für den Heft-Datenträger. Die Zensur lässt grüssen. Mal sehen, welche Verlage vor Microsoft buckeln werden.

Apple verliert gegen Blogger

Ein kalifornisches Gericht hat nun entschieden, dass Blogger und online Journalisten ebenso unter dem Schutz der Pressefreiheit stehen, wie jene bei traditionellen Medien. Apple wollte von mehreren Web-Plattformen, welche über Mac-Gerüchte und Insidertipps berichteten, die Herausgabe von vertraulichen Informationen und Quellenangaben erzwingen. Die einstweilige Verfügung wurde durch den Richterspruch unwirksam. [golem]

Wer ein Notebook benötigt …

… sollte doch gelegentlich einen Anstecher zum nächsten Flughafen machen. Nicht weniger als 5000(!) Notebooks wurden voriges Jahr auf den Flughäfen in Deutschland, Österreich und Schweiz vergessen. Knapp ein Viertel davon wird nicht mehr von seinem Besitzer abgeholt und deshalb versteigert.
[futurezone]

Web 2.0 braucht einen Beschleuniger

„Web 2.0 braucht einen Beschleuniger“, dieser Meinung ist zumindest Microsoft und liess im gleichen Atemzug andeuten, wer dieser Beschleuniger sein soll. Microsoft selbst. Allerdings müsste die Nummer eins bei Betriebssystemen einiges aufholen, da der Konzern die bisherige Entwicklung zu usergeneriertem Content und sozialer Interaktion mehr oder weniger verschlafen hat. Als ernst zu nehmenden Konkurrenten sähe man nur den Suchmaschinenbetreiber Google. Wenn’s weiter nichts ist, die Kriegskassen dürften jedenfalls prall gefüllt sein.
[futurezone]

Handy als Abhörwanze

Es war nur eine Frage der Zeit. Ein Unternehmen (ich will’s nicht bewerben – googeln sollte reichen) bietet eine Software an, welche es erlaubt sämtliche Anrufe und SMS auszuspionieren. Dazu muss lediglich eine kleine Software am Handy installiert werden und schon werden sämtliche Nachrichten aufgezeichnet, welche man auf den Webseiten des Betreibers anhören bzw. nachlesen kann. Mal abgesehen, dass dies in vielen Ländern illegal ist – ein Missbrauch ist hier direkt vorprogrammiert.