Technorati mit neuer Suchfunktion

War eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis Technorati deren Suchfunktion überarbeitet. War diese in der Vergangenheit doch etwas kompliziert zu bedienen und erforderte von User einiges an Einstellungen, um zu den gewünschten Ergebnissen zu kommen. Jetzt ist bei der Technorati-Suchmaschine all jeglicher Ballast entfernt worden, und die Ergebnisse werden zudem sauschnell geliefert, dass es eine Freude ist. Google lässt grüssen. (via)

WordPress und YAML

Ein erster Versuch das XHTML/CSS-Framework YAML (Yet Another Multicolumn Layout) in WordPress zu integrieren, stellt Andreas Lezgus auf seiner Webseite vor. Noch sind die Ergebnisse nicht 100% konfliktfrei, doch die Basis dürfte somit stehen. Das Framework YAML dient zur Erstellung moderner und flexibler Layouts auf Grundlage von float-Umgebungen, wobei ein möglichst hohes Maß an Flexibilität für den Webdesigner und Zugänglichkeit für die Nutzer im Vordergrund stehen. Zudem sollen auf YAML-basierende Webseiten so gut wie in allen gängigen Browsern korrekt dargestellt werden.

YAML unterstützt eine Reihe an CMS-Systemen wie WordPress, Drupal, XT-Commerce, Typo3, ExpressionEngine, etc.

htmlPlayground

Als excellentes Nachschlagewerk für alle angehenden Webdesigner und -programmierer dienen die Seiten von htmlPlayground. Hier werden so gut wie alle W3C HTML Elemente samt Beschreibung, Attributen und Beispiel-Quelltext für den Bereich xhtml und CSS angeführt und beschrieben. Zusätzlich können die Beispiele an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst werden. Übersichtlich gemacht und empfehlenswert. (via)

Von wegen anonym

Wer glaubt, halbwegs anonym im Internet zu surfen täuscht sich gewaltig. Kaum eine Information, welche sich nicht auslesen lässt. Speziell wenn Java und Jacascript eingeschaltet ist lassen sich eine Menge an Informationen auslesen, wie z.b: die IP-Adresse (öffentliche und private), die zuletzt besuchten Seiten, dein Betriebssystem, die installierten Plugins, die eigene Emailadresse, etc. Im schlimmsten Fall – bei falscher Konfiguration – kann sogar die eigene Festplatte eingesehen werden. Wer mal wissen will, was so alles ausgelesen werden kann, sollte mal die Seiten von Gurusheaven besuchen. Ist zwar zum Teil schon etwas älter, ein Besuch sind diese Seiten allemal wert.
Den ganzen Artikel lesen »

Hilltop Algorithmus

Suchmaschinen sollen möglichst relevante Treffer bei Anfragen liefern. Um die Ergebniss mehr zu verfeinern entwickeln Wissenschaftler immer neuere und kompliziertere Algorithmen. Mit der experimentellen Suchmaschine Hilltop, behaupten Wissenschaftler, dass relativ wenige Rankingkriterien genügen, um für allgemeine Anfragen gute Ergebnisse zu liefern. Anders als beim Pagerank ist die Relevanz nach Hilltop spezifisch für einen bestimmten Suchbegriff.

Den ganzen Artikel lesen »

Gefährlicher Trojaner oder Mail vom Google-Support?

Bis dato konnte war es für mich nicht sonderlich schwer Spam-, Trash-, Pishing oder virenverseuchte Mails zu erkennen. Nun bin ich wohl zum ersten Mal wirklich überfordert ob es sich um folgende Mail um eine Mail des Google Supports handelt, oder ob man versucht, mir einen Trojaner per Anhang („google webmastertools.zip„) unterzujubeln. Die Mail weist freudlich daran hin, dass einige Webseiten angeblich nicht den Google Richtlinien für Webmaster entsprechen, und diese deswegen aus dem Index entfernt werden (siehe Mail weiter unten).

Die angeführten Links führen tatsächlich zu den jeweiligen Google-Webseiten, stutzig macht mich allerdings, dass (1) die Beschuldigung stimmt (Redirect), (2) diese Mails mehrere Male innerhalb von ein paar Stunden kam, (3) die Mail von „Google Search Quality DO NOT REPLY“ [donotreply @gmail.com] kam, (4) die Email-Adresse wohin diese Mail verschickt wurde nicht bei Google angemeldet ist, und (5) eine angehängte zip-Datei namens „google webmastertools.zip“ mitgeschickt wurde.
Den ganzen Artikel lesen »

Traffic-Analyse Tools

Eine Auflistung zahlreicher kostenloser und kostenpflichtiger Traffic-Analyse Tools finden sich auf den Webseiten von Webanalyticsbook. Nach Eigenaussage des Betreibers ist dies die „largest and most updated webanalytics solutions guide„. Die einzelnen Tools können zusätzlich von den Usern bewertet und kommentiert werden. Wer hier nichts findet wird wohl nicht mehr fündig werden. (via)

Firefox ist ein Dreck

Zumindest laut den Aussagen des T-Mobile Supports ist der Freeware Browser Mozilla Firefox generell für fehlerhafte Darstellungen bekannt. Tja, da sind die lieben T-Mobile Helferlein nicht ganz auf der Höhe und zeigt, wie wenig manche grosse Unternehmen bereit sind in technisch ausgereifte Websysteme zu investieren.